der Durchbruch

Erfolgserlebnisse machen das gärtnern doch erst so richtig schön!

Nachdem der erste Versuch “wer hat den größten Kürbis” schief gelaufen und kein einziges Samenkorn aufgegangen ist, haben Stefan und ich kurzentschlossen neu begonnen.
Das zweite Saatgut wurde jeweils vor genau 7 Tagen in die Erde gebracht – und siehe da, es regt sich was bei mir.

Ich denke, dass Kürbissaatgut nicht lange haltbar ist oder man aber bei der Lagerung einige wichtige Dinge beachten muss. Nur so kann ich mir erklären, das es mit dem neuen gekauften Saatgut von “SamenPfann” nun geklappt hat.

Um alle Mittel auszuschöpfen, habe ich beim ansäen vor 7 Tagen unterschiedliche Erden gewählt und dabei nun ganz klare Ergebnisse für mich gewinnen können.

Klares Ergebnis: Kürbissamen keimen in normaler Blumenerde schneller

Klares Ergebnis: Kürbissamen keimen in normaler Blumenerde schneller

Die Kürbissamen in einfacher, normaler Blumenerde sind bereits nach ca. 5 Tagen gekeimt und sehen heute nach 7 Tagen so aus. Witzig find ich, wie sich die Wurzeln schon den Weg durch die feuchten Pappbecher bahnen. Spannend war auch anzusehen, wie sich ein Samen nach oben bewegte – der Keimling trug sein “Mutterschiff” wie eine Tarnkappe auf dem Kopf an das Tageslicht ohne jedoch selbst dabei gesehen zu werden. Das war mir anfangs nicht so bewußt, ich vermutete schon irgendwelche seismischen Aktivitäten in meinen Bechern… ;-)

Mein Fazit: Bei Kürbissen keine Anzuchterde nehmen, sondern Blumenerde

Mein Fazit: Bei Kürbissen keine Anzuchterde nehmen, sondern Blumenerde

Bei den mit “entschärfter” Anzuchterde gewählten Version hinken die Kürbisse ordentlich hinterher, wennauch sich dort auch schon erstes Wurzelwerk zeigt, aber von grünen Keimlingen ist noch keine Spur. Aber auch hier bin ich mir realtiv sicher, das sich noch was tut…

Auch hier der klare Hinweis, dass sich Blumenerde besser eignet

Auch hier der klare Hinweis, dass sich Blumenerde besser eignet

Parallel zu den Pappbechern zeigte sich bei den 3 verschieden befüllten “Plastik-Eiern”, das hier auch das Exemplar in gewöhnlicher Blumenerde die Nase vorn hat.

Bei den 3 vorgequellten Kürbiskernen tat sich bislang nichts…

Insgesamt bin ich recht zufrieden, wennauch erfolgreich gekeimtes Saatgut jetzt nicht so der Riesenbrüller in der Gartenszene ist, aber die Schande des ersten gescheiterten Versuches lastete doch irgendwie auf mir.. ;-)

4 Kommentare zu der Durchbruch

  1. Tja, du liegst um längen vorn in der Challenge! Bei mir ist immer noch nichts zu sehen. Habe in Anzuchterde gesät – und extra einen Tanz für die Keimlinge aufgeführt – hat alles nix genützt. Sie keimen einfach nicht!!!

    • Ich glaub ganz fest an deine Künste, das wird schon noch.
      Heute morgen ist bei mir einer der beiden in Anzuchterde gesteckten Kürbiskerne auch gekeimt….

  2. Coole Tischdecke übrigens! ;-)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close