Lockerungsstufe 1

Botanik und Forensik unterscheiden sich sich ja nicht so sehr! Anfgangs im Treibhaus gefangen, können die Inhaftierten (in diesem Fall schwere Jungs namens “gelber Zentner”) durch aktives Mitwirken bei der eigenen Entwicklung schon mal raus – unter Aufsicht natürlich, das versteht sich von selbst ;-)

Heute war also der große Tag!

gelber_zentner_17052015-2Die derzeitige Keimrate beträgt übrigens 11 von 14 – wer Prozente braucht, rechnet sich dies bitte selbst aus.

 

Es galt nun heute, einige der Kürbisse in größere Gefäße umzusetzen und diese dann an relativ geschützen Orten aufzustellen. Dies ist neben dem Platz auf meiner überdachten Terrasse auch das Gewächshaus.

Dort stehen einige Pflanzen auf dem Boden und 2 Exemplare auf einem Brett, so dass die Frau Sonne einiges an Licht für ein kräftiges Wachstum spendieren kann.

Ein weiterer Vorteil ist auch, dass so böse Schadnager erstmal nix von den Blättern dieser Kürbisse abbekommen können.

 

Kürbisse auf dem Kompost pflanzen

Kürbisse auf dem Kompost pflanzen

Wobei ich euphorisch und auch mutig genug war, 2 der Kürbisse heute direkt in den Kompost einzupflanzen. Genau an diesem Ort hatte ich im Jahre 2013 mal ansehnliche Ergebnisse erzielt.

Hoffentlich wirksamer Schutz vor Schnecken auf dem Kompost

Hoffentlich wirksamer Schutz vor Schnecken auf dem Kompost

Im Jahre 2014 hingegen hat es alle meine Kürbisse auf dem Komposter dahingerafft – eine wahre Invasion der Nacktschnecken zog allabendlich durch meinen Garten – schrecklich!

Aber ein wahrer Gärtner stellt sich den Problemen und versucht, kreativ dagegen zu wirken.
In meinem Fall ist es der Versuch, mittels Kaninchendraht eine Barierre zu formen, so dass die spitzen Drahtenden für Schnecken unangenehm werden und diese dann ablassen.
Einfach mal auf das rechte Bild klicken, dann sieht man es besser, was ich meine… ;-)

Ob es funktioniert, weiß ich nicht. Da ich aber ungern Schneckenkorn oder andere Chemie im Garten einsetzen möchte, bleibt mir nur die mechanische Methode.

Glücklicherweise habe ich ja genügend “Ersatzkürbisse” für den worst case – und muss mir dann Gedanken über andere Orte im Garten machen, wobei ich eigentlich gar keine Zeit für Gedanken habe sondern diese für Taten nutzen muss – ich werde nämlich ca. 50 stimmig von den Tomaten angebrüllt, diese wollen auch endlich frei sein!

Gärtnerstreß pur sag ich euch ;-)

 

ca. 50 Tomaten erwaten den langersehnten Gang in die Freiheit

ca. 50 Tomaten erwaten den langersehnten Gang in die Freiheit

 

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Ein Potpourri von bunten Gartenfotos und News von den Kürbissen — Parzelle94.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close