Tomaten und Freilandgurke Tanja im Gewächshaus Stand Ende Juli

Nun ist es schon Ende Juli und einige werte Kleingärtner sind schon beim Tomaten und Gurken ernten - bei mir schaut es noch etwas mau aus, aber jede Wette, das in den nächsten 2 Wochen auch hier der Bär brummt.

Bei göffneter Tür kann man deutlich sehen, das ich den selben Fehler wie im Jahr davor gemacht habe: zu viele Tomaten ;-)

Egal, wird schon werden, denke ich mir. Einige zaghaft, mit etwas Phantasie leicht ins rot tendierende Exemplare reifen schon, der Rest ist noch grün.

Die vorne links wuchernde Zucchini hat bislang keinen Ertrag geliefert, sämtliche Fruchtansätze, und da waren einige, begannen zu verfaulen.

Tomaten und Gurken im Gewächshaus Stand Ende Juli 2014

Hier noch die wilde Zucchine im Detail.

zucchini_wuchertIch habe keinen Plan, warum dieses Jahr die Zucchini so schwierig ist. Der leichte Mehltau an den Blättern kann nicht Schuld sein, denn im vorigen Jahr sah dieser um einiges schlimmer aus und die Zucchini brachte dennoch genügen Ertrag.

Mal schauen, ob sich das in den kommenden Tagen zum positiven ändert.

 

die ersten grünen Tomaten

die ersten grünen Tomaten

Den Tomaten hingegen geht es prächtig, einige Exemplare sind in den letzten Wochen absolut in die Höhe geschossen und winden sich am Dach des Gewächshauses – Ich dachte, mit 2,20m Innenhöhe eigentlich genug Platz geschaffen zu haben ;-)

Eine sich zufällig selbst ausgesamte Mohnpflanze von weitem betrachtet, ließ mein Herz gleich höher schlagen – “oh, was rotes”, aber leider wars nicht die erhoffte Tomate.

So, und nun zum anfänglichen Sorgenkind, der Tanja.

Erstanden habe ich 2 x Freilandgurke Tanja im Juni, sie sahen in den viel zu kleinen Töpfen ziemlich ramponiert aus und ich hatte auch nur wenig Hoffnung, das die beiden Tanjas es schaffen würden. Einzig der Preis hat mich überzeugt ;-)

Freilandgurke "Tanja"

Freilandgurke “Tanja”

Nachdem ich beide in jeweils große Mörteleimer umgetopft und angebunden habe, scheinen sich diese nun bestens zu entwickeln und ranken in wenigen Tagen dem Himmel empor.

Etwas stachelig schauen die wenigen Früchte aus, wobei ich guter Dinge bin was den Geschmack und die noch kommenden Früchte in dieser Saison angeht.

 

Obwohl diese Sorte als “Freilandgurke” betitelt wird, empfehlen Gärtner dennoch den geschützen Anbau im Gewächshaus.

Na denn, es bleibt spannend…

 

Freilandgurke "Tanja" in wenigen Tagen erntereif

Freilandgurke “Tanja” in wenigen Tagen erntereif

Kleines Update vom 02.August: Die Freilandgurke Tanja ist mit jedem mal giessen so enorm schnell gewachsen, das sie nun mit ihren 350g vor uns liegt und verzehrt werden möchte :-)

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close