Tomaten al dente

"Guck mal, hier! Nimm doch Spaghettis als Stäbchen" hiess es, als die Suche nach Zahnstochern erfolglos verlief.

Also nahm ich einige dieser Hartweizennudeln und brach sie mir in ca. 8cm lange Stücke um daran fein beschriftete Papierfähnchen wie "Tomate Zitronenriese" oder "Golden Sunrise" anzubammeln. Ich hielt diese Idee für grandios, absolut "bio" und irgendwie auch hip, weil ich wieder mal improvisiert habe.

Sinn der Beschriftung ist es ja, die bald keimenden Pflänzchen so zu identifizieren und entsprechend den Platz zuzuteilen. Gerade in den jungen Tagen sieht ja alles irgendwie gleich aus.

Also ab mit dem Minigewächshaus auf die Fensterbank.

Samen im Treibhaus beschriften - aber richtig!

Ostermontag bei ca. 20 Grad Aussentemperatur = 24 Grad Wohnzimmertemperatur = vermutlich 40 Grad Minigewächshaustemperatur war alles schön al dente und nix mehr leserlich…

IMG_3895

 

 

 

 

 

 

Also: Hände weg von solchen Osterschnapsideen! Nehmt lieber Holzstäbchen ;-)

 

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Tomaten ansäen in der richtigen Erde – es geht los! | (M)ein Gewächshaus selber bauen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close