Tomaten richtig anbinden mit Spiralstäben

Letztes Jahr habe ich improvisiert und neben Spiralstäben alternativ einfach nur Schnüre gespannt - 2 sind unter der imensen Last der dicken Tomaten gerissen. Somit lautete mein heutiges Projekt "Spiralstäbe besorgen und Tomaten anbinden".

Auf zum Baumarkt mit dem Doppel-O nach dem t und vor dem m - und mit Erstaunen festgestellt, dass dort die Spiralstäbe mit über 3,-EUR das Stück für mich viel zu teuer sind (es galt, 10 weitere zu den bereits 10 vorhanden zu kaufen - und die vorhandenen bekam ich mal geschenkt, dementsprechend war mein Geiz ausgeprägt)

Also ging es weiter zum Billigramschladen, wo man auch eine art "Gartencenter" betreibt - und zack, dort kosteten die Tomatenstäbe nur 1,20 EUR á Stück.

Im oberen Ende der Stäbe befindet sich ein Loch, so dass man diese dann noch mit einer Schnur fixieren kann.

Zuhause angekommen, machte ich mich sogleich ans Werk und begann, die Stäbe vorsichtig neben die Tomaten zu stecken und anschliessend mit alter Angelsehne an den Dachsparren zu befestigen. Das sollte vom Gewicht her reichen, denke ich.

Anschliessend galt es, die Tomaten an den Spiralstäben zu befestigen. In einigen Internetforen habe ich tatsächlich gesehen, wie einige Leute dies mit Blumendraht machen - das ist mir aber nix. Ich denke, das sich die Pflanze beim wachsen in so einen starren Draht nur einwächst und verletzt - und zudem hab ich keine Lust, am Ende der Saison all diese Drähte zu entfernen wenn der ganze Kram auf dem Kompost landet.

1,80m hohe Spiralstäbe für 1,20 EUR á Stück

Die Tomaten werden mit Strohbändern an die Spiralstäbe gebunden

Die Tomaten werden mit Strohbändern an die Spiralstäbe gebunden

Eine andere Lösung musste her: Strohbänder! Diese sind saubillig und voll bio ;-)

Ich glaub, diese Strohbänder bekommt man im der Größe eines Schafes für ganz wenig Geld, manche lassen sich von der Breite her auch nochmal teilen.

Daneben sieht man noch eine Rolle alter DDR Angelsehne – belastbar bis 9kg Hechtgewicht ;-)

 

 

So binde ich meine Tomaten an

So binde ich meine Tomaten an

Hier erkennt man auch deutlich den enormen Vorteil von Spiralstäben gegenüber den einfachen geraden Stäben – die Tomate kann so besser gestützt werden und sich auf einer Stabdrehung “ausruhen”, anstatt ihr Gewicht nur mittels Strohband zu halten.

Ich habe die Strohbänder mit etwas Luft zur Pflanze gebunden, also nicht enganliegend, da die Tomate in ihrer Achse mit Sicherheit noch zulegen wird.

Diese Spiralstäbe für Tomaten gibt es natürlich auch im Internet zu kaufen – wer eine günstige Quelle kennt, kann sie mir gerne nennen.

 

 

 

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Juhu und Hurra, die Roma sind da | (M)ein Gewächshaus selber bauen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close